Physikalische Lach- und Sachgeschichten über Wolken, Wind und Wetter

Wie erklärt man Wind- und Wetterphänomene, wenn das Kind der Sendung mit der Maus entwachsen ist? Und welche inhaltlich ausgearbeitete und kindgerechte Stütze bleibt den Erwachsenen, wenn Christophs und Armins Lach- und Sachgeschichten sonntags nicht mehr erwünscht sind? Frag doch mal… – Stefan Rahmstorf, heißt es ab sofort!

von CHRISTINA SCHABERT

Im Rahmen der Kinder-Uni-Reihe der Deutschen Verlagsanstalt erschien im Herbst dieses Jahres das Buch Wolken, Wind & Wetter. Alles, was man über Wetter und Klima wissen muss., in dem der Klimaforscher und Professor für Physik der Ozeane, Stefan Rahmstorf, im Verfahren einer Vorlesung für Kinder, in sieben Kapiteln das Wissen zu Wetter und Klimawandel aufbaut. „Wer hat Angst vor Gewitter?“, „Wieso ist die Erde nicht tiefgefroren?“, „Ruht der Wind sich jemals aus?“, „Warum sind die Wolken flauschig?“, „Können am Nordpol Bäume wachsen?“, „Wieso wird es immer wärmer?“ und „Die nächsten hundert Jahre“ heißen die Themenblöcke des Buches, dem sowohl eine nützliche Bibliographie hinsichtlich einschlägiger Internetseiten angefügt ist – selbstverständlich nicht ohne auf die Gefahren der Informationsbeschaffung im Internet hinzuweisen.

Gestaltet wurde das Buch von dem Graphiker Klaus Ensikat, der bereits zahlreiche Kinderbücher, unter anderem auch aus der Reihe der Kinder-Uni, illustriert hat. Unzählige kleine Skizzen passend zum Text erleichtern das Verständnis komplexer physikalischer Prozesse oder rufen ein Schmunzeln auf den Lippen des Lesers hervor, so zum Beispiel im Falle eines einschlagenden Kugelblitzes im Kaminzimmer, der Vater und Mutter erschreckt aufspringen lässt. Seine Bilder vermitteln gleichzeitig aber auch den Eindruck, dass dieses Buch ebenfalls Interessierten gewidmet ist, die die Schönzeichnung von Maus, Elefant und Ente längst überwunden haben.

In leichter Erzählweise gelingt es dem Autor knifflige physikalische Zusammenhänge zu erläutern und er scheut sich dabei nicht vor Fachbegriffen, wie Mesosphäre oder Klimasensitivität. Auch enthält er seinen Lesern chemische Abkürzungen oder die Darstellungen von Zahlen in Zehnerpotenzen nicht vor. Seine praxisnahen Vergleiche zu Zahlen außerhalb der menschlichen Vorstellungskraft oder zu physikalischen Einheiten nehmen die Furcht und bleiben im Kopf haften. Jedes Themengebiet wird nach erklärender und neutraler Beschreibung ergänzt um zahlreiche Beispiele aus der Geschichte sowie aktuellen Ereignissen oder persönlichen Erlebnissen des Autors, sodass es sich hier keinesfalls um ein sprödes Physikbuch handelt, sondern um eine spannende Heranführung an Meteorologie und Klimaforschung basierend auf physikalischen Basiswissen.

Im letzten Kapitel, das als einziges nicht als Frage formuliert ist, nimmt Rahmstorf Bezug auf den Klimawandel und seine Auswirkungen, indem er an Dürrekatastrophen oder an die Jahrhundertflut an der Elbe erinnert und regt den Leser zu mehr Eigeninitiative mit seinem Ausblick auf „Die nächsten hundert Jahre“ an. Seine Zeichnung des Jahres 2050 gestaltet sich als verschönt mit Null-Energie-Häusern, Pedelecs (Fahrrädern mit elektrischem Motor) und Urlaub an der Ostsee anstelle der Karibik und endet mit einer optimistischen, gleich schon utopischen Darstellung, die die motivierende Aufforderung enthält, dass ein Jeder seinen Beitrag leisten kann. Die Physik ist also nicht abzugrenzen von Politik und Gesellschaft und ihre Wichtigkeit wird schlussendlich nochmals betont.

Dieses Buch kann nicht nur Lehrern einen Anreiz bieten, den Physikunterricht so zu gestalten, dass das Unbehagen vor jeder Schulstunde bei den Kindern verschwindet, sondern bietet auch neugierigen Kindern und Erwachsenen verständliche Antworten auf viele Fragen. Manch einer wird aus den Informationskästen am Seitenrand nützliches Wissen zitieren, beispielsweise über die Wichtigkeit von Waldbränden für manche Baumarten oder über die rötliche Färbung bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Und wer weiß, vielleicht werden bald schon Lach- und Sachgeschichten über Wolken, Wind und Wetter, gestaltet von Ensikat, in das Fernsehprogramm aufgenommen.

Stefan Rahmstorf und Klaus Ensikat: Wolken, Wind und Wetter: Alles, was man über Wetter und Klima wissen muss. Ein Kinder-Uni-Buch
Deutsche Verlags-Anstalt, 224 Seiten
Preis: 19,99 Euro
ISBN: 978-3421043368
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s