Literarische Rundreise

Am 29. März 2012 durften wir in der Buchhandlung Napp ein Programm erleben, in dem sich Altes mit Neuem, Autobiographisches mit Fiktivem und Literarisches mit Musikalischem auf harmonische Weise zusammenfügte. Das Ergebnis nannte sich dann Nibelungen-reloaded. Werner Streletz las aus seinem neusten Werk Volkers Lied der Nibelungen. Eine Annäherung und Zepp Oberpichler begleitete ihn mit mittelalterlichen Klängen auf der Gitarre.

von GERALDINE GAU

Wer nicht gezielt nach ihr sucht, wird bestimmt auch nicht zufällig über sie stolpern, denn eine der zwei Filialen der Buchhandlung Napp versteckt sich in einer unscheinbaren Seitenstraße in der Nähe vom Bochumer Schauspielhaus. Zunächst wirkt sie klein und übersehbar. Doch ein genauer Blick lohnt sich, und sei es zunächst nur auf den Aushang direkt neben der Eingangstür. Der Veranstaltungskalender der Buchhandlung bietet ein abwechslungsreiches Programm, von Autorenlesungen zeitgenössischer Texte, bis zur Beschäftigung mit literarischen Werken vergangener Epochen. Eingeleitet wurde es in diesem Jahr von Streletz und Oberpichler.

Moderne Helden

Werner Streletz ist Journalist und Autor und dabei setzt er sich immer wieder mit einem Thema auseinander: dem Leben im Ruhrgebiet. Er wuchs hier auf, er lebt hier, er schreibt darüber. Im Jahr 2008 erhielt er sogar den Literaturpreis Ruhr. Dennoch will er nicht als Ruhrgebiets-Autor verstanden werden, sondern als Schöpfer tragischer Helden der Moderne und diese findet er eben im Ruhrpott. Jedoch nur in Bezug auf die tragischen Helden reiht sich das neuste Produkt seines literarischen Schaffens nahtlos in sein Werk ein. Volkers Lied der Nibelungen. Eine Annäherung und ist ein Theaterstück, das versucht, die Sage der Nibelungen, ihre Themen und ihre Charaktere in einen modernen Kontext zu setzen und so die Zeitlosigkeit und Aktualität der Geschichte aufzuzeigen.  Dafür ändert Streletz den Blickwinkel und lässt nur drei Figuren zu Wort kommen: Brünhild, Hagen und Volker. Wir erleben also die bekannte Handlung durch die Augen dreier moderner Personen des Mittelstands, die alle das eine oder andere Päckchen zu tragen haben. Das Stück wird seit November 2011 im Theater an der Rottstraße (Bochum) aufgeführt.

Eine gelungene Lesung

Bei der Lesung mit dem Titel Nibelungen-reloaded präsentiert Werner Streletz sein Werk dann schließlich in Auszügen vor einem kleinen Kreis interessierter Zuhörer. Zunächst richtet jedoch Johannes Fischer, Veranstalter und Besitzer der Buchhandlung Napp, einige Worte an das Publikum. Souverän und fachkundig führt er uns in die Thematik des heutigen Abends ein und stellt die Künstler vor. Selbst die Teilnehmer, die sich weder mit den Nibelungen noch mit dem Werk von Streletz auskennen, bleiben also nicht ahnungslos im Regen stehen. Bei der Lesung selbst wird der originale Text des Nibelungenlieds von Zepp Oberpichler vorgetragen und mit mittelalterlich anmutender Gitarrenmusik untermalt. In direkter Gegenüberstellung folgen dann Monologteile aus Streletz‘ Stück, die einen inhaltlichen Bezug zu den originalen haben. Dies hebt die zeitlichen Unterschiede in der Darstellung der Charaktere, besonders in Bezug auf die Sprache und Mentalität, deutlich hervor. Einiges hat Streletz auch übernommen, wie Namen, Requisiten und Situationen. Etwas befremdlich ist es schon, Hagen in moderner Sprache von Schwertern und Blutbädern auf dem Schlachtfeld reden zu hören, jedoch hat das Stück, wie Streletz selbst betont, keinen realistischen oder naturalistischen Anspruch. Auch interessant sind die Tagebucheinträge, die von Streletz vorgelesen werden und die als eine Art Vorwort im Buch selbst nachzulesen sind. Man kann so die Gedankengänge des Autors, seine Auseinandersetzung mit dem Stoff und die Entstehungsumstände des Stücks nachvollziehen.

Nach der Lesung liegen weitere Bücher, CDs und Materialien zum Kauf bereit und es besteht die Möglichkeit, mit den Künstlern oder Veranstaltern über den heutigen Abend, ihre Werke oder Gott und die Welt zu sprechen.

Die gesamte Veranstaltung war sehr angenehm und weckte Neugier auf das Buch und das Theaterstück. Auch auf weitere Lesungen in der Buchhandlung Napp dürfen wir gespannt sein!

Werner Streletz: Volkers Lied der Nibelungen: Eine Annäherung
Projektverlag Bochum, 110 Seiten
Preis: 12,00 €
ISBN-10: 3897332469
ISBN-13: 978-3897332461

 

Buchhandlungen Napp:
Pieperstraße 12
Bochum
0234 9783170

Im Kattenhagen 14
Bochum
02327 306985

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s