Ich ist ein anderer

"Die Kopien" am ROTTSTR5 Theater Foto: Sophia Remer

„Die Kopien“ am ROTTSTR5 Theater Foto: Sophia Remer

Constanze Hörlin inszeniert Caryl Churchill am ROTTSTR5 Theater in Bochum. Die Kopien thematisiert aktuelle Fragen nach Identität und Austauschbarkeit und ist doch in seiner Zeit verhaftet. Die Inszenierung vermag jedoch nicht über die Oberflächlichkeit des Textes hinwegzutäuschen.

von MORITZ MÜLLER Weiterlesen

Werbeanzeigen

west off 2015 – zwischen geteilter Verantwortung und geplantem Zufall

west off 2015Das Theaterfestival west off 2015 geht zu Ende. Mit dem Theatergame regere der Gruppe Progranauten sowie der Performance Feeding Fears von A Barrel of Monkeys verhandelt das FFT Düsseldorf komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge – auf der Bühne und außerhalb: So fragt es u. a. nach der Bedeutung des Zufalls, nach Privilegien und nach dem Gefühl, regiert zu werden.

von CHRISTOFER SCHMIDT und PHILIPP HANKE Weiterlesen

Wir feiern 100 Jahre Krieg!

"Im Westen nichts Neues" am Schauspielhaus Bochum   Foto: Diana Küster2014 jährte sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum hundertsten Mal und auch das Schauspielhaus setzt sich im aktuellen Spielplan mit der Kriegsthematik auseinander. Erich Maria Remarques Roman Im Westen nichts Neues wurde in Kooperation mit dem Abschlussjahrgang 2016 der Folkwang Universität im Fach Schauspiel und unter der Regie von Henner Kallmeyer neu inszeniert und feierte am 26. März dieses Jahres Premiere in den kleinen Räumen des Theater Unten. Mit viel Spielfreude vollzieht das charismatische Ensemble sein Bühnenspektakel, jedoch leider auch mit wenig Fingerspitzengefühl für den erzählten Text.

von GERALDINE GAU Weiterlesen