Am Anfang war das Ende

Inger-Maria Mahlke – Archipel Cover: Rowohlt

Inger-Maria Mahlke widmet sich in Archipel einhundert ereignisreichen Jahren dreier Familien auf dem spanischen Eiland Teneriffa. Das interessante Konzept einer in der Zeit zurückwandernden Erzählung krankt jedoch an einer zu großen Anzahl verschiedener Handlungsstränge, die inhaltlich schlichtweg uninteressant sind und sich in offenen Enden verlieren. Dabei stolpert die Autorin über sprachliche Unzulänglichkeiten, während die wechselhafte spanische Geschichte zum bloßen Hintergrundgeräusch verkommt.

von THOMAS STÖCK Weiterlesen

Advertisements

Faust meets Raupe Nimmersatt – Tradition im neuen Gewand

Jonathan Löffelbein - Besucher   Cover: kladde | buchverlagJonathan Löffelbeins Erzählung Besucher ist im Kern ein Text über einen jungen lebensmüden Menschen auf der Suche nach Sinn und der Fähigkeit, sich zu entscheiden. Was nach hundertmal gehört klingt, ist dank des Muts des Autors und der neuen Wege, die er beschreitet, ein gelungenes Debüt, das stellenweise zu hoch hinaus will, aber in jedem Fall eine lohnenswerte Lektüre darstellt.

von SIMON SAHNER Weiterlesen