Konventionelles Beziehungsspektakel

Francesca Segal - Die Arglosen   Cover: Kein&AberIn Francesca Segals Debütroman Die Arglosen (The Innocents, 2012) werden wir mitten in die Verstrickungen, Traditionen und Dynamiken einer großen, lauten und liebenswerten jüdischen Familie befördert. Eine spannungsgeladene Dreiecksbeziehung bildet die Basis für Segals Roman, doch das eigentlich Fesselnde ist die sich entfaltende Familiengeschichte.

von KATHARINA WINTER

Weiterlesen

Roman über das Leben von Juden im Ghetto

Eindringlich und berührend beschreibt der schwedische Schriftsteller Steve Sem-Sandberg jüdisches Leben am Rande der Existenz – und zeichnet zugleich ein aufschlussreiches Bild von dem Mann, „der das Ghetto war“.

von JONAS PODLECKI

Weiterlesen