Ein amerikanisches Heimspiel in Essen

Leonard Bernstein Foto: Jack Mitchell

Leonard Bernstein Foto: Jack Mitchell

Die Philharmonie Essen hat im Rahmen seiner Konzertreihe Leonard Bernstein zum 100. Geburtstag Grammy-Preisträgerin Hilary Hahn zusammen mit der Houston Symphony eingeladen, sich vor einem der wichtigsten Komponisten des vergangenen Jahrhunderts zu verneigen. Der kolumbianische Dirigent Andrés Orozco-Estrada präsentiert ein Programm, das neben Bernsteins sicher größtem Hit auch ein unbekannteres Werk aus dem Œuvre des Ausnahmemusikers beinhaltet. Abgerundet wird der Abend durch Antonín Dvořáks siebte Sinfonie. Während Beginn und Finale des Konzertabends voll und ganz überzeugen, ist ausgerechnet der Auftritt der berühmten Solistin weniger bemerkenswert.

von STEFAN KLEIN Weiterlesen

Advertisements

Eine Reise durch Russland

Die Essener Philharmoniker präsentieren bei ihrem 7. Sinfoniekonzert neben der Uraufführung eines Konzerts für Violoncello und Orchester zwei hin- und mitreißende Beispiele für russische Kompositionskunst des 19. Jahrhunderts. Boris Gurevichs Neukomposition hat trotz seiner fast cineastischen Dramatik Schwierigkeiten, neben Glinka und vor allem Tschaikowski zu bestehen.

von STEFAN KLEIN Weiterlesen

Der musikalische Traum eines Hundes

"Moondog" am Schauspielhaus Bochum im Rahmen des FIDENA Festivals Foto: Diana Küster

„Moondog“ am Schauspielhaus Bochum im Rahmen des FIDENA Festivals Foto: Diana Küster

Der Clochard und Komponist Moondog wäre heuer 100 geworden. Das Festival Figurentheater der Nationen 2016 widmet seiner Musik einen ganzen, nach ihm benannten Theaterabend am Schauspielhaus Bochum. Was daran Figurentheater ist? Es gibt einen riesenhaften Hund zu sehen – und im Hintergrund Reflexionen darüber anzustellen, was die Theaterform kann und was nicht.

von FABIAN MAY Weiterlesen