Der Italiener mit den zwei Leben

Der Schriftsteller Umberto Eco. Bogaerts, Rob / Anefo, CC0, via Wikimedia Commons

Zu seinem 90. Geburtstag möchte ich Sie in die Romanwelten des bekanntesten italienischen Autors der Nachkriegszeit entführen. Umberto Ecos Romane, denen er seine Zeichentheorie zugrunde legte, bergen viele Geheimnisse, die zu entschlüsseln für den geneigten Leser selten einfach ist. Und doch ist da – zumindest bei mir – stets die Faszination für diesen gelehrten Autor, der seine Figuren mühelos durch die europäische Geschichte stapfen lässt.

von THOMAS STÖCK

Weiterlesen

Ein Ritterschlag für Bochum

"Monty Python's Spamalot" am Schauspielhaus Bochum Foto: Diana Küster

„Monty Python’s Spamalot“ am Schauspielhaus Bochum Foto: Diana Küster

Viel zu lange stand die Stadt Bochum in ihrer Außenwahrnehmung unter dem Musical-Joch singender und rollschuhlaufender Eisenbahngeschöpfe. Doch nun ist die Zeit reif für eine allmähliche Emanzipation von der Webber’schen Hegemonie: In seiner Inszenierung von Monty Python’s Spamalot enthüllt Regisseur Christian Brey die wahre Broadwaytauglichkeit des Bochumer Schauspielhauses.

von CHRISTOFER SCHMIDT Weiterlesen

Und alle so: „von küener recken strîten/ muget ír nu wunder hœren sagen“

Heinrich Steinfest - Der Nibelungen Untergang   Cover: ReclamKrimiautor Heinrich Steinfest nimmt sich in Der Nibelungen Untergang Siegfrieds, Hagens und Kriemhilds an und macht dabei dezente Anleihen beim Film. Das ist sehr unterhaltsam, aber auch verwirrend.

von LARS BANHOLD

Weiterlesen