Blasses Leuchten

Martin Suter - Elefant Cover: Diogenes

Martin Suter – Elefant Cover: Diogenes

Ein rosa leuchtender Minielefant, ein Obdachloser, eine Tierärztin und ein burmesischer Tierpfleger auf der Flucht vor einem profitgierigen Genforscher in chinesischem Auftrag. Die fantastische Ausgangssituation in Martin Suters neuem Roman verspricht viel, die Handlung bleibt trotzdem blass. Dennoch ist ein unterhaltsames Buch dabei herumgekommen.

von SOLVEJG NITZKE Weiterlesen

Hacker oder Beherrschte?

Pola Oloixarac - Kryptozän Cover: Verlag Klaus Wagenbach

Pola Oloixarac – Kryptozän Cover: Verlag Klaus Wagenbach

Es scheint, als ob trotz wiederholter Hackerangriffe, Wikileaks-Skandale und Geheimdienstenthüllungen noch immer kein umfassendes Bewusstsein über die Überwachung, die unser alltägliches Leben durchdringt, besteht. Mag es daran liegen, dass schlicht die wenigsten verstehen, was hinter den zahlreichen Bildschirmen passiert, die uns umgeben? Wissen wir überhaupt, wie es so weit gekommen ist? Oder ist das Problem noch einfacher: Sind Hacker und ihre Geschichten einfach nicht sexy genug? Mit Kryptozän legt Pola Oloixarac eine Geschichte des Netzes und seiner Akteure vor, die Sicherheit(en) umfassend infrage zu stellen vermag.

von SOLVEJG NITZKE Weiterlesen

Das Spiel mit den vier Teufeln

"Faust I" am Düsseldorfer Schauspielhaus Foto: Sebastian Hoppe

„Faust I“ am Düsseldorfer Schauspielhaus Foto: Sebastian Hoppe

Kurz vor Weihnachten bringt Georg Schmiedleitner in Düsseldorf Goethes Faust I auf die Bühne. Seine knapp zweistündige Inszenierung bliebe enttäuschend konventionell – wären da nicht ein großartiges Bühnenbild sowie manch innovativer Regieeinfall.

von HELGE KREISKÖTHER Weiterlesen

Dramakademische Erkentnisse im Forum Freies Theater

Theater ist ein Kommunikations- und Darstellungsmodus. Wissenschaft auch. Warum also nicht mal — ähnlich wie beim Science Slam — Forschungsergebnisse als Theaterstück auf die Bühne bringen? Eine Gruppe aus den Bochumer inSTUDIES hat das nun im FFT in Düsseldorf unter dem Titel Performative Erkundungen – Forschen in szenierten Welten versucht. Die Ausbeute ließ sich theatral sehen, blieb aber inhaltlich dünn.

von FABIAN MAY Weiterlesen

Schottische Publikumsbeschimpfung

Christopher Brookmyre - Angriff der unsinkbaren Gummienten   Cover: GalianiJack Parlabane ist von Berufs wegen Zyniker und Skeptiker – und wie er selbst hinzufügen würde, ein Arschloch. Jack ist Journalist und die Erzählerstimme sowie der Arrangeur des vorliegenden Romans um Täuschung und Getäuschte. Seine lebensgefährliche Recherche macht ihn zum Feind von Gabriel Lafayette, dem neuen Starmedium Englands und Untersuchungsobjekt am Lehrstuhl für Spirituelle Wissenschaft an der Kelvin University. Schnell wird klar: In Angriff der unsinkbaren Gummienten von Christopher Brookmyre geht es nicht mit rechten Dingen zu.

von ANNA-LENA THIEL Weiterlesen

Vor dem Spiel ist nach dem Text

COVER: Peter Böhm. New Level. Computerspiele und Literatur. Metrolit.Das Computerspiel ist ein eklektisches Medium, sowohl was seine Bandbreite angeht als auch in Bezug auf die Vielfalt an Elementen, die jedes einzelne Spiel in sich vereinen kann. Insofern ist die bunte Mischung von Texten, die Herausgeber Thomas Böhm in New Level. Computerspiele und Literatur vereint, dem Gegenstand zunächst einmal sehr angemessen. Herzstück der Sammlung sind literarische Texte, in denen Autorinnen und Autoren aufgefordert waren, ein Computerspiel zu entwerfen, ohne sich um die Realisierbarkeit des Konzepts Gedanken zu machen.

von HANS-JOACHIM BACKE Weiterlesen

Viel Federlesen um Thomas Hettche

Thomas Hettche: Pfaueninsel   Cover: Kiepenheuer und WitschIn Die Pfaueninsel erzählt Thomas Hettche ein Märchen des 19. Jahrhunderts und findet damit, wonach der junge Walter Benjamin suchte: Die ersehnte Trophäe, hier ist sie.

von SIMONE SAUER-KRETSCHMER Weiterlesen

Von Galgenvögeln und Intelligenzbestien

Cord Riechelmann - Krähen   Cover: Matthes&SeitzOb man die skurrilen schwarzen Vögel nun mag oder auch nicht, jede/r wird sie schon einmal in Aktion gesehen, amüsiert beobachtet oder sich angewidert abgewandt haben. Krähen – und alles gefiederte Getier, was darunter subsumiert wird – polarisieren. Aber warum? Diesen und anderen Fragen geht Cord Riechelmann in Krähen. Ein Portrait nach.

von SYLVIA KOKOT

Weiterlesen

„Weil wir alles zerstören, was sich auf die Seite der Natur stellt“

Ilija Trojanow nimmt den Leser in seinem Roman Eistau mit auf die Reise in die Antarktis und zeigt, dass diese Welt nicht einfach eine tote, weiße Welt ist, sondern dabei ist zu sterben.

von NATALIA KNICKMEIER

Weiterlesen